Allzeithoch im DAX – Investieren oder nicht?

Der DAX seit 1988 – der damalige Punktestand von 1080 wirkt gegenüber 13356 Punkten heute unglaublich. Auch frühere Börseninvestoren hätten sich bei einer Prognose dieses Gewinns in 30 Jahren an den Kopf gefasst…

Zugegeben, hat man nach der Spitze 2000/ 2001 – zum Ende der dot.com-Blase und nach dem 11.September – oder auch in der Finanzkrise  ab 2008 nach den Zukunftsaussichten gefragt, war die Stimmung alles andere als rosig. Nur wer an den langfristigen Erfolg von Börsen glaubt, konnte sich bessere Zeiten vorstellen – irgendwann.

Quelle: onvista.de vom 24.01.2018

 

Gerade lesen wir wieder von den ungleich verteilten Werten in der Gesellschaft – wenige „Reiche“ und immer mehr „Arme“. Ohne jetzt auf die politische Dimension einzugehen: Nur 14% der Bevölkerung besitzen Aktien und Aktienfonds (Quelle: DAI, Januar 2018).

Quelle: eigene Recherche
Quelle: eigene Recherche

 

Die Grafik zeigt den Verlauf eines Sparplans von 25 € über 15 Jahre (untere Linie), darüber eine Rendite von 1%, von 3%, dann die rote Kurve bildet den DAX ab und die grüne Linie einen qualitativ guten, breit gestreuten Europäischen Aktienfonds. Eindeutig ist der Mehrwert einer Sparrate im Aktienbereich erkennbar: Zwar gibt es Schwankungen, aber für den langfristigen Kapitalaufbau sind sie irrelevant – bei genauem Hinsehen verschaffen niedrige Kurse beim Kauf sogar Vorteile, aber das ein anderes Mal.

Das bedeutet, wenn mehr Menschen sich zum Aktiensparen entschließen könnten, statt Gelder zum Nullzins oder mit Strafzins auf Konten zu parken, wäre schon viel gewonnen. Und die Beteiligung an Unternehmen läge nicht zunehmend in der Hand ausländischer Investoren.

Und nun zur Ausgangsfrage: Will man zum jetzigen Zeitpunkt einen einmaligen Betrag investieren stellt sich schon die Frage des Timings – also: Ist es auf diesem Niveau ein guter Zeitpunkt??

Auch hier kommt es – wie sooft im Leben – darauf an: Handelt es sich um eine zusätzliche Investition in ein bestehendes Depot? Ist es der erste große Betrag, der angelegt wird? Wieviel  Zeit gibt es, wie lange kann der Betrag „arbeiten“?

Bei langen Ziele wie Altersvorsorge kann man sicher auf die alte Börsenregel „Buy high, sell higher“ verweisen, bei kürzeren Zielen z.B. 10 Jahre sollte auf jeden Fall ein Mix von Aktienfonds und verschiedenen Renten und Mischfonds gewählt werden. Pauschal kann man sagen: Je kürzer desto weniger Aktie, je jünger desto mehr Aktien. Aber: Es kommt immer auf den Einzelfall an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.